AGB | B/ORDERING CULTURES

Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Anmeldung und Teilnahme an der im Zeitraum 8. - 10. Oktober 2020 in Frankfurt (Oder) stattfindenden Tagung B/ORDERING CULTURES („B/ORDERING CULTURES“)

1. Geltungsbereich

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen („AGB“) gelten für die Tagung „B/ORDERING CULTURES“ selbst als auch für die mit dieser in Zusammenhang stehenden weiteren Veranstaltungen.

 

2. Veranstalterin

Veranstalterin von B/ORDERING CULTURES ist die Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder); organisatorisch wird die Tagung vom Viadrina Center B/ORDERS IN MOTION in Zusammenarbeit mit der Kulturwissenschaftlichen Gesellschaft e.V. betreut.

 

3. Anmeldung

Bitte beachten Sie, dass die von Ihnen vorgenommene Anmeldung als auch die Zahlung etwaiger Teilnahmegebühren zunächst allein zur Erfassung der Zahl der ungefähr Teilnehmenden und zur Planung insbesondere der einzuhaltenden hygienischen Anforderungen bei der Durchführung der Veranstaltung erfolgt. Sie begründet für Sie keinerlei Rechtspflichten, umgekehrt wird durch die Anmeldung keinerlei Anspruch auf einen Einlass oder einen Sitzplatz begründet, ebenso wenig besteht ein Anspruch auf Durchführung der Veranstaltung. Ihr Vertragsangebot wird von uns erst nach Eingang der von Ihnen geschuldeten Zahlung mit Übersendung der Zahlungsbestätigung für die Teilnahmegebühr angenommen.

Wir behalten es uns vor, die Veranstaltung aufgrund behördlicher Vorgaben zu verschieben oder das Programm der Veranstaltung zu ändern. Auch eine Änderung von Ort und Zeit der Veranstaltung behalten wir uns ausdrücklich vor. Sofern eine Teil-Veranstaltung ausfällt oder wir Änderungen der Veranstaltung/des Programms vornehmen müssen und Sie sich mit Ihrer Email­adresse angemeldet haben, erhalten Sie nach Möglichkeit eine entsprechende Benachrichtigung.

Es wird darauf hingewiesen, dass die Teilnahme an der Veranstaltung auf eigenes Risiko erfolgt. Soweit den Teilnehmer*innen der Besuch der Veranstaltung aus Gründen, die die Veranstalterin nicht zu vertreten hat, unmöglich wird, besteht außerhalb von Ziffer 5 kein Anspruch auf Erstattung bereits gezahlter Teilnahmegebühren.

 

4. Hygienekonzept

Es wird darauf hingewiesen, dass die Veranstaltung unter der Geltung des Hygienekonzeptes einschließlich der Hausordnung der Veranstalterin stattfindet und sich die Teilnehmer*innen mit ihrer Anmeldung hiermit einverstanden erklären. Den Teilnehmer*innen wird dringend empfohlen, sich mit den zum Zeitpunkt der Veranstaltung geltenden Regelungen des Landes Brandenburg, insbesondere mit der SARS-CoV-2-Umgangsverordnung https://bravors.brandenburg.de/verordnungen/sars_cov_2_umgv als auch der SARS-CoV-2-Quarantäneverordnung unter https://bravors.brandenburg.de/verordnungen/sars_cov_2_quarv in ihren jeweils aktuellen Fassungen, vertraut zu machen.

Die Veranstalterin wird, soweit dies zum Zeitpunkt der Veranstaltung geltende Rechtsvorschriften oder behördliche Auflagen anordnen, personenbezogene Daten der Teilnehmer*innen im Umfang des dann geltenden Rechts erfassen und diese auf Anforderung der zuständigen Behörden an diese weiterleiten.

Wir empfehlen Ihnen, während der Konferenz eine Mund-Nase-Bedeckung zu tragen.

 

5. Rücktritts-, Widerrufsrecht

Teilnehmer*innen, die sich bereits für die Veranstaltung angemeldet haben, können von dem Vertrag bis zum 21. August 2020 unter Erstattung bereits gezahlter Beiträge zurücktreten. Der Rücktritt ist in Textform gegenüber dem Veranstalter bis zu diesem Zeitpunkt zu erklären. Ein darüberhinausgehendes Widerrufsrecht besteht nicht (§ 312 g Abs.2 Satz 1 Nr. 9 BGB).

 

 

6. Bild- und/oder Tonaufzeichnungen

Bild- oder Tonaufzeichnungen, die von Teilnehmer*innen im Rahmen der Veranstaltung angefertigt werden, bedürfen in jedem Fall der vorherigen schriftlichen Zustimmung des Veranstalters. Gleiches gilt für jede spätere Verwendung von Bild- oder Tonaufzeichnungen der Veranstaltung, die nicht ausschließlich privaten Zwecken dient.

Der Veranstalter beabsichtigt, die Veranstaltung durch Photo-/Videoaufnahmen zu dokumentieren. Zu diesem Zweck werden sowohl von den Teilnehmenden in ihrer Gesamtheit als auch von einzelne Personen Aufnahmen gefertigt, die in den einschlägigen Medien des Veranstalters veröffentlicht werden. Der Veranstalter bzw. von diesem beauftragte Personen werden, soweit dies möglich ist, den Teilnehmenden Gelegenheit geben, vor Fertigung einer Aufnahme dieser zu widersprechen. Mit Ihrer Teilnahme willigen Sie darin ein, dass Bildnisse und Tonaufnahmen von Ihnen im Zusammenhang mit der Veranstaltung B/ORDERING CULTURES zu Dokumentationszwecken und zu Zwecken der Berichterstattung über die Veranstaltung verbreitet, veröffentlicht oder öffentlich zugänglich gemacht werden. Zwingende Bestimmungen aufgrund des allgemeinen Persönlichkeitsrechts, nach § 23 Abs. 2 KunstUrhG und nach dem Datenschutzrecht bleiben unberührt.

 

7. Datenschutz

Bei allen Vorgängen der Datenverarbeitung (z.B. Erhebung, Verarbeitung und Übermittlung) verfahren wir nach den einschlägigen datenschutzrechtlichen Vorschriften. Näheres zur Daten­verarbeitung rund um die Anmeldung zu einer Veranstaltung erfahren Sie unter https://www.europa-uni.de/de/admin/EUV-Datenschutz.html.

 

8. Haftung

Der Veranstalter haftet im Rahmen der Erfüllung seiner vertraglichen Pflichten nur für Schäden, die auf einer Verletzung wesentlicher Vertragspflichten, auf einer Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit oder auf einer vorsätzlichen oder grobfahrlässigen Pflichtverletzung des Veranstalters oder einer seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungs­gehilfen beruhen.

Bei einer Verletzung wesentlicher Vertrags­pflichten, die nur auf einfacher Fahrlässigkeit beruhen, haftet der Veranstalter beschränkt auf den Ersatz des vorhersehbaren, vertrags­typischen Schadens.

 

9. Schlussbestimmungen

Sollten einzelne Klauseln dieser AGB ganz oder teilweise ungültig sein, berührt dies die Wirksamkeit der übrigen Klauseln bzw. der übrigen Teile solcher Klauseln nicht. Eine unwirksame Regelung haben die Parteien durch eine solche Regelung zu ersetzen, die dem wirtschaftlichen Zweck der unwirksamen Regelung am nächsten kommt. Entsprechendes gilt auch für eine Lücke dieser AGB.

Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Alleiniger Erfüllungs­ort für Lieferung, Leistung und Zahlung ist Frankfurt (Oder).

Die Europäische Kommission stellt unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ eine Plattform zur außer­gerichtlichen Online-Streitbeilegung (sog. OS-Plattform) bereit. Gemäß § 36 VSBG weisen wir Sie darauf hin, dass wir zur Teilnahme an einem Streitschlichtungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle nicht verpflichtet sind und an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle nicht teilnehmen.